Facebook Instagram Pinterest Youtube
com
it
fr
Karte ansehen
Finden Sie Ihre Reise
Radreise-
SUCHEN

Bahnfahren in Frankreich mit dem Fahrrad

Bei einem Fahrradurlaub in Frankreich kann es sein, dass Sie mit Ihrem eigenen Fahrrad im Zug reisen. Vor allem, wenn Sie direkt mit dem Fahrrad zum Startpunkt det Radtour fahren - oder wenn Sie von Ihrem Zielort zurückkehren. 

Hier lesen Sie, was Sie über das Reisen mit dem Fahrrad im Zug in Frankreich wissen müssen und finden nützliche Tipps und Links.

 

1. Bedingungen für die Mitnahme von Fahrrädern

In Frankreich sind die Bedingungen für die Mitnahme von Fahrrädern je nach Zugart (Regionalzug - Hochgeschwindigkeitszug (TGV), Intercity, OUIGO usw.), Region und Saison unterschiedlich. 
In einigen Fällen können Sie Ihr unzerlegtes Fahrrad kostenlos mitnehmen (normalerweise in Regionalzügen). Teilweise müssen Sie einen bezahlten Platz für Ihr unzerlegtes Fahrrad reservieren (in den TGV-, Intercity- und OUIGO-Zügen). 

Achtung: Nicht alle Fahrräder sind in den Zügen der SNCF zugelassen. Liegeräder, Dreiräder, Tandems und alle Arten von Anhängern sind nicht zugelassen.


Nachfolgend finden Sie die Details und die Einsteigemodalitäten für jeden Zugtyp. 

 

2. Reisen mit dem Fahrrad in einem TER (Regionalzug) 

Im Allgemeinen gelten folgende Bedingungen für die Mitnahme von Fahrrädern in einem TER: 

  • Kostenloser Service.
  • Es besteht die Möglichkeit, mit einem nicht zerlegten Fahrrad zu reisen.
  • Es ist keine Sitzplatzreservierung erforderlich.
  • TER-Ticket: Bei der Suche nach einem Zugticket dürfen Sie nicht die Option "Reservierung eines Platzes für ein nicht demontiertes Fahrrad" wählen, da der TER sonst nicht angezeigt wird. 

Beachten Sie: 

  • Die Möglichkeit, Ihr Fahrrad mitzunehmen, hängt von der Verfügbarkeit von Plätzen im Zug ab. Wir empfehlen Ihnen, Stoßzeiten zu vermeiden.
  • Je nach Saison und Region ist dieser Service nicht kostenlos verfügbar. 

 

3. Reisen mit dem Fahrrad in einem INOUI TGV und in einem Intercity-Zug

Wenn Sie mit dem TGV INOUI oder einem Intercity-Zug reisen, haben Sie 2 Möglichkeiten: 

  • Ein nicht zerlegtes Fahrrad: kostenpflichtiger Service (10 €) - nur nach Reservierung zugänglich - das Fahrrad muss an einem bestimmten Ort im Zug deponiert werden.
  • Ein zerlegtes Fahrrad (maximale Größe 130 x 190 cm): kostenloser Service - ohne Reservierung.

Beachten Sie: 

  • Für nächtliche Intercity-Verbindungen müssen Sie unbedingt einen Platz zu reservieren - dieser Service ist gebührenpflichtig (10 €).

 

4. Reisen mit dem Fahrrad in einem OUIGO-Zug

Wenn Sie mit dem OUIGO-Zug (OUIGO Train Classique und OUIGO Grande Vitesse) reisen, gelten folgende Bedingungen:

  • Fahrräder müssen zerlegt und in einer Transporttasche verstaut werden (maximale Größe 90 cm x 130 cm).
    Kostenpflichtiger Service: Sie müssen die Option "zusätzliches Gepäck" beim Kauf Ihres Tickets anklicken.
    Das Fahrrad in der Transporttasche muss an einem bestimmten Ort deponiert werden.


5. Wie reserviere ich einen Fahrradplatz im Zug?

  • Gehen Sie auf die Website von SNCF Connect, auf die mobile Anwendung oder direkt zum Bahnhof.
  • Geben Sie auf der Website Ihr Reiseziel ein. Klicken Sie auf "Hinzufügen" und "Fahrräder".

  • Wählen Sie dann Ihr "Fahrradangebot" (nicht zerlegtes Fahrrad - Fahrrad in Transporttasche, kostenloser Service...).

  • Die Anzahl der Fahrräder wird automatisch an die Anzahl der Fahrgäste angepasst (2 Fahrgäste = 2 Fahrräder).
  • Bitte beachten Sie: Wenn die Suche nach einem Fahrschein mit Fahrradplätzen keine Ergebnisse liefert, bedeutet das, dass der Zug über keinen entsprechenden Sitzplatz verfügt oder keine weiteren Plätze verfügbar sind.
  • Fahren Sie mit der Buchung Ihrer Fahrkarte fort. Wenn Sie nur Ihren Fahrradplatz ändern möchten, müssen Sie Ihre gesamte Zugfahrkarte + Fahrradfahrkarte umbuchen.
  • Um sicherzustellen, dass Sie Ihr Zugticket mit Fahrrad gebucht haben, prüfen Sie in der Reisebestätigung, ob das Fahrradsymbol erscheint. 

 

6. Unsere Tipps 

  • Wir empfehlen Ihnen, die sncf-Mobil-App vor der Abreise herunterzuladen.
  • Kommen Sie 30 Minuten vor Abfahrt zum Bahnhof.
  • Fragen Sie die Fahrkartenkontrolleure, ob sie Ihnen sagen können, ob es einen Aufzug oder einen leichteren Zugang zu den Bahnsteigen gibt (manchmal sind die Aufzüge versteckt).
  • Meiden Sie die Hauptverkehrszeiten (insbesondere bei TER-Zügen mit kostenlosem Service).
  • Nehmen Sie nie den letzten TER (wenn er voll ist, kann Ihnen der Zugang zum Fahrrad verweigert werden).
  • Finden Sie das Fahrradabteil im Zug.
Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Website zu gewährleisten. Lesen Sie unsere Cookie Richtlinien.
extraSmallDevice
smallDevice
mediumDevice
largeDevice